Qualität

Im Laufe der Entwicklung von Kraftspiele und Selbstbehauptung für Mädchen und Frauen sind uns folgende zwei Qualitätsmerkmale, wichtige Anliegen in unserer Arbeit geworden:

  • Arbeit im Team 
    Das bedeutet, dass wir in der Regel zu zweit planen, entwickeln, durchführen und anleiten. Dies ermöglicht regelmäßigen fachlichen Austausch und Reflexion.
    In der direkten Arbeit mit den Gruppen ergibt sich dadurch die Möglichkeit, auch auf Zwischentöne bei Gruppenprozessen Acht zu geben. Damit kann gewährleistet werden, auf die Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer_innen einzugehen.
    Die Arbeit als Team erfüllt für die Teilnehmer_innen auf unterschiedlichen Ebenen eine alternative Vorbildfunktion. Einerseits gibt es zwei unterschiedliche Frauen mit ihren unterschiedlichen Charakteren und Erfahrungen, welche uns als Trainerinnen ausmachen, anderseits sind wir in Interaktion miteinander zu beobachten und fördern dadurch weibliche Vernetzung und Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

  • Individuelle Angebotsgestaltung 
    Jedes unserer Angebote wird nach Anfrage bzw. Absprachen neu erarbeitet und individuell gestaltet. Dabei beziehen wir sowohl das Alter, die Zusammensetzung, Größe und Bedürfnisse der Gruppe, Ort an dem das Angebot stattfindet, sowie (falls vorhanden) die Organisation die dahinter steht, mit ein. Bei weiterführenden Angeboten werden die aktuellen Themen und gruppendynamische Entwicklungen für die weitere Planung bzw. Umsetzung mit einbezogen.

Haltung

Eine respektvolle Haltung unsererseits bietet den Rahmen um achtsamen und wertschätzenden Kontakt mit sich selbst und miteinander zu erfahren.

Bei den Kolleginnen aus der Schweiz haben wir den Begriff Kraftspiele kennen gelernt und konnten uns mit diesem gut identifizieren. Im Austausch und in Rücksprache beschlossen wir den Begriff Kraftspiele durch unsere Angebote nach Österreich zu bringen.

Wir haben in den Ausbildungsjahren selbst erfahren, dass es ein facettenreicher, spannender, lustvoller, aber manchmal auch herausfordernder und anstrengender Weg sein kann „in die eigene Kraft zu kommen“, die eigene Körperlichkeit begeistert und liebevoll wahrzunehmen. Es ist ein Prozess der bei manchen kürzer sein kann, bei anderen ein ganzes Leben lang dauert: sich selbst wahrzunehmen, ernst zu nehmen und selbstbewusst durchs Leben zu gehen. Es ist immer ein sehr individueller Weg, mit persönlichen Geschichten, Erfahrungen und Zugängen.

Auf diesem Weg wollen wir gerne auf kurzen oder längeren Strecken Begleiterinnen sein.